Deutsche Rentenversicherung Bund

Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg

Berlin/Augsburg (ots) - 1.500 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten werden auf dem 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg über das Thema "Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation" diskutieren.

Das Reha-Kolloquium ist seit Jahren das wichtigste Diskussionsforum für die Rehabilitationsforschung. Experten sehen in psychischen Erkrankungen die wichtigste Herausforderung für die Gesundheitsversorgung des 21. Jahrhunderts. Wie Rehabilitation und Prävention auf diese Herausforderungen reagieren können, wird Schwerpunktthema des diesjährigen Kolloquiums sein. Diskutiert werden soll unter anderem die Frage, wie psychische Erkrankungen vermieden oder zumindest früher erkannt und behandelt werden können. Das wissenschaftliche Programm umfasst mehr als 200 Fachbeiträge zu diesem Themenfeld.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Deutsche Rentenversicherung Schwaben und die Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften veranstalten das Kolloquium gemeinsam. Veranstaltungsort ist die Messe Augsburg, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg.

Weitere Informationen zum Reha-Kolloquium stehen im Internet unter www.reha-kolloquium.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

Dr. Dirk von der Heide
Telefon 030 865-89178, Telefax 030 865-27379
Mail: pressestelle@drv-bund.de

Ingrid Högel
Telefon 0821 500-1588, Telefax 0821 500-1608
Mail: ingrid.hoegel@drv-schwaben.de

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rentenversicherung Bund

Das könnte Sie auch interessieren: