Deutsche Rentenversicherung Bund

Deutsche Rentenversicherung Bund in Zahlen 2009

Berlin (ots) - Unter dem Vorsitz von Christian Zahn hat der Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Bund in seiner letzten Sitzung in Berlin die Arbeitsergebnisse im Jahr 2009 erörtert. Diese stellten sich wie folgt dar:

Rente

Von der Deutschen Rentenversicherung Bund wurden 2009 rund 640.000 Rentenanträge abschließend bearbeitet. Hinzu kamen fast 3,6 Millionen Neuberechnungen, Neufeststellungen oder Nachprüfungen von Renten.

Rehabilitation

Im Jahr 2009 wurden bei der Deutschen Rentenversicherung Bund über 765.000 Anträge auf medizinische Rehabilitation abschließend bearbeitet. Dazu wurden rund 123.000 Anträge auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) erledigt.

Prüfdienst

Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen der turnusmäßigen Betriebsprüfungen fast 390.000 Arbeitgeber mit zirka 15,5 Millionen Beschäftigungsverhältnissen hinsichtlich der ordnungsgemäßen Zahlung des Sozialversicherungsbeitrages und der Künstlersozialabgabe geprüft.

Zulagenstelle

Zum Ende des Jahres 2009 bestanden bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) rund 10,4 Millionen Zulagekonten. Im Vergleich zu 2008 ist somit ein Zuwachs von gut 2 Millionen Zulagekonten zu verzeichnen.

Auskunft und Beratung und Öffentlichkeitsarbeit

Auskunft und Beratung der Deutschen Rentenversicherung fand vorwiegend in den örtlichen Auskunfts- und Beratungsstellen, bei den ehrenamtlichen Versichertenberatern und am Servicetelefon statt. Unter der Servicenummer der Deutschen Rentenversicherung Bund wurden 2009 insgesamt rund 1,8 Millionen Anfragen beantwortet. Die Internetseite www.deutsche-rentenversicherung-bund.de verzeichnete 2009 knapp 40 Millionen Zugriffe. Mehr als 10 Millionen Informationsbroschüren wurden herausgegeben.

Als größter deutscher Rentenversicherungsträger betreut die Deutsche Rentenversicherung Bund rund 23,7 Millionen Versicherte und mehr als 9 Millionen Rentner. Mit fast 140 Milliarden Euro hat sie den zweitgrößten öffentlichen Haushalt in Deutschland.

Pressekontakt:

Redaktion:
Dr. Dirk von der Heide
Tel.: 030 865-89178
Fax.: 030 865-27379
Mail: pressestelle@drv-bund.de
Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: