Deutsche Rentenversicherung Bund

Neue Hinzuverdienstgrenzen bei Altersrenten ab 1. Juli 2007

    Berlin (ots) - Zum 1. Juli 2007 erhöht sich der zulässige Hinzuverdienst für Teilrentner. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

    Rentner, die das 65. Lebensjahr noch nicht erreicht haben und regelmäßig mehr als 350 Euro monatlich neben ihrer Altersrente hinzuverdienen, erhalten eine Teilrente. Eine Teilrente kann in Höhe von zwei Dritteln, der Hälfte oder einem Drittel der Vollrente gezahlt werden. Welche Teilrente gezahlt wird, hängt von der Höhe des Hinzuverdienstes ab.

    Ab dem 1. Juli 2007 ergeben sich bei Durchschnittsverdienern neue Hinzuverdienstgrenzen :

                                 Alte Bundesländer              Neue Bundesländer
                                 in Euro                              in Euro
                                 bis              ab                  ab              bis
                                 30.06.07      01.07.07         30.06.07    01.07.07
Altersrente
als
1/3-Teilrente            1826,49        1836,27          1605,60      1613,99
1/2-Teilrente            1371,83        1379,18          1205,93      1212,23
2/3-Teilrente              917,16         922,08            806,25        810,46

    Wird auch die Hinzuverdienstgrenze für die Ein-Drittel-Teilrente überschritten, fällt der Rentenanspruch ganz weg.

    Teilrentenbezieher können zweimal im Jahr den doppelten Betrag verdienen, ohne ihre Rentenzahlung zu gefährden. Während Neurentnern die individuellen Hinzuverdienstgrenzen im Rentenbescheid mitgeteilt werden, sollten Personen, die schon länger Rente beziehen, ihre individuellen Hinzuverdienstgrenzen bei ihrem Rentenversicherungsträger erfragen.

    Weitere Informationen zu Rente und Hinzuverdienst unter www.deutsche-rentenversicherung.de oder unter 0800 10004800.

Pressekontakt:
Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher

Tel. 030 865-89174
Fax  030 865-89425

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rentenversicherung Bund

Das könnte Sie auch interessieren: