Ungarisches Tourismusamt

Zwei internationale Auszeichnungen für Ungarische Heilbäder

Hévíz, Hévízer Thermalwasser, Kur und Gesundheit in Bad Hevíz, wellness in Ungarn / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/50743 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ungarisches Tourismusamt"

Frankfurt/Main (ots) -

Hévíz, die westungarische Badestadt, hat den Europäischen 
Innovationspreis gewonnen 
Szécsenyi-Bad in Budapest gewann den Preis als bestes Thermalbad bei 
International Medical Travel Journal 

Die Ergebnisse der ESPA Innovation Awards 2016 wurden bereits verkündet. Das über den größten Thermalsee der Welt und eine 220 Jahre alte Badekultur verfügende Badestädtchen erwarb den hochrangigen Preis dank seiner kontinuierlichen Entwicklungen sowie seiner spürbaren Erneuerung. Der Europäische Heilbäderverband (European Spas Association) hat der Stadt Hévíz den Preis Spa & Health Resort Destination verliehen, zu deren Übergabe es Ende Mai in Vichy (Frankreich) gekommen ist. Der Europäische Innovationspreis ist weltweit die Anerkennung und Bekanntmachung der neuen Ideen, Mittel oder Prozesse der Badestädte. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury die Echtheit bzw. die Wirkung der Innovation, die Sachbezogenheit der Einführung der Innovation und die Messbarkeit.

Im Sommer 2015 hat die Stadt Hévíz im Interesse der Akkreditierung der auf der Heilwirkung des Hévízer Thermalsees beruhenden und auf eine 220jährige Vergangenheit zurückblickenden Therapien eine eigene Schutzmarke geschaffen. Die Traditionelle Hévízer Heilmethode beruht auf dem Hévízer Thermalwasser, das dank seines Mineralstoffgehalts zur Behandlung der verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates hervorragend geeignet ist. Bei der Traditionellen Hévízer Heilmethode wird die ursprüngliche, komplexe Hévízer Therapie angewandt, damit der Patient entsprechend seinem individuellen Gesundheitszustand an der effektivsten Heilmethode teilhaben kann. In der Stadt Hévíz haben bislang insgesamt 9 Dienstleister die Zertifizierungsurkunde der Traditionellen Hévízer Heilmethode bekommen.

Das Budapester Széchenyi-Bad gewann bei der Verleihung des Gesundheitstourismuspreises des International Medical Travel Journal den Preis als bestes internationales Thermalbad des Jahres. Hier konnten nur Bäder nominiert werden, bei denen die Heilwirkung des Thermalwassers aufgrund von Forschungsergebnissen nachgewiesen wurde. Das Széchenyi-Bad ist einer der größten Bäderkomplexe Europas und wird 95% von internationalen Gästen besucht.

Aufgrund der langen Erfahrung im Gesundheitsbereich und der bequemen Anreise schätzen gesundheitsorientierte Gäste besonders das gute Preis-Leistungs-Verhältnis in Ungarn. Ungarns Gesundheitstourismus ist mit Innovation und Qualität verbunden. Mehr als 1.300 Thermalquellen, 83 qualifizierte Heilbäder und 19 anerkannte Kurorte - Ungarn ist die Gesundheitsdestination Nummer 1!

Pressekontakt:

Ungarisches Tourismusamt: www.ungarn-tourismus.de, facebook:
ungarn.tourismus, sekretariat@ungarn-tourismus.de

Original-Content von: Ungarisches Tourismusamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: