Ungarisches Tourismusamt

Kulinarische Rundreise durch Ungarn - Balaton

Frankfurt/Main (ots) - In der Region um den größten Binnensee Europas, dem Balaton, kommen vor allem Fischliebhaber voll auf ihre Kosten. Im See leben heute mehr als vierzig verschiedene Fischarten, am bekanntesten ist der Zander, der zu den regionalen Klassikern unter den Speisefischen gehört. Sein weißes Fleisch hat keine Gräten und einen einzigartigen Geschmack. Der fettarme Seebewohner gehört zu den begehrtesten und teuersten Produkten auf dem Markt. Serviert wird er häufig gebraten mit einer Marinade aus Gewürzpaprika und Mehl oder überbacken mit Buttergemüse und saurer Sahne.

Aber auch Aale, Welse oder Hechte fühlen sich im Balaton zu Hause. Alle waren ursprünglich Meeresfische, die durch den Sió-Kanal in den Balaton gelangten. Im Herbst schwimmen sie - ihrem Wanderinstinkt folgend - in Schwärmen umher und geraten somit massenhaft in die Fischnetze, um später Einheimischen und Touristen als Delikatesse zu dienen. Besonders beliebt ist beispielsweise die "Fischsuppe vom Balaton". Diese traditionelle Suppe wird häufig mit Fischtaschen aus Karpfen und Wels serviert.

An den Ufern des Sees finden Urlauber eine große Auswahl an einheimischen Restaurants jeder Preisklasse. Hierbei schließen sich hohes Niveau und kleine Preise nicht aus. So genießen Gäste des Restaurants Kistücsök, das zu den zwanzig besten ungarischen Restaurants zählt, ein komplettes Menü ab 25 Euro. Der Schwerpunkt der Küche um Restaurantbesitzer Balázs Csapody ist es, traditionelle Gerichte neu zu interpretieren (http://kistucsok.hu/).

Pressekontakt:

C&C Contact & Creation GmbH
Julia Koch
Paul-Ehrlich-Straße 27
D-60596 Frankfurt
Tel. +49 (0)69 / 963668-89/-45, Fax -23
E-Mail ungarn-presse@cc-pr.com
Internet www.cc-pr.com

Original-Content von: Ungarisches Tourismusamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: