Ungarisches Tourismusamt

Für Junge und Junggebliebene: Das Sziget Festival in Budapest

Frankfurt/Main (ots) - Zur "Stadt in der Stadt" wird vom 12. bis 17. August 2009 wieder die Budapester Werft-Insel, die über 70 Fußballfelder groß ist und ungefähr auf Höhe der Altstadt inmitten der Donau liegt. Unter dem Namen "Sziget Festival" lockt das Multi-Kulti-Event inzwischen alljährlich rund 400.000 Besucher aus aller Welt an. Neben Konzert-Acts jeglicher Couleur von Rock bis Pop und Techno bis World Music mit internationalen Stars, ungarischen Musikern und Newcomern werden auch Theateraufführungen, Filmvorführungen, Ausstellungen und Sportprogramme angeboten.

Sechs Tage lang herrscht diesmal Festivalstimmung auf mehr als 60 Bühnen, auf denen sich auch Stars wie die Lily Allen, Snow Patrol oder Die Toten Hosen und Fatboy Slim tummeln werden. Tageskarten gibt es für 40 Euro, den Festivalpass für die ganze Woche für 150 Euro. Wer samt Zelt für die ganze Festivalzeit anreist, zahlt für die Dauerkarte 180 Euro.

Der gleiche Veranstalter hat 2007 mit "Balaton Sound" ein gleichartiges Festival in Zamárdi (am Südufer des Balatons zwischen Siófok und Balatonföldvár gelegen) ins Leben gerufen. Dessen dritte Neuauflage ist für den 9. bis 12. Juli 2009 vorgesehen - unter anderem hat sich "Kraftwerk" dort angekündigt.

Tageskarten hierfür gibt es im Vorverkauf bis 12. Juni schon für 39 Euro, danach werden 48 Euro und an der Tageskasse 50 Euro fällig. Auch der Festivalpass ist im Vorfeld günstiger, 100 statt dann 120 Euro - jeweils zuzüglich vier Euro für eine Campingregistratur, wenn gewünscht.

Mehr zu den teilnehmenden Bands und beiden Events unter www.sziget.hu und www.balatonsound.hu .

Pressekontakt:

UNGARISCHES TOURISMUSAMT - Pressekoordination -
c/o C & C Contact & Creation GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 27, 60596 Frankfurt
Telefon (069) 963 668 -38, Fax -23, s.sahmer@cc-pr.com
www.ungarn-tourismus.de / www.hungary.com
kostenloses internat. Infotelefon nach Ungarn: 00800 / 36 00 00 00

Original-Content von: Ungarisches Tourismusamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: