FinanceScout24

FinanceScout24 Umfrage: Deutsche zu unvorsichtig mit Bankkarte und PIN

München (ots) - Nach den letzten Zahlen der Europäischen Zentralbank aus dem Jahr 2012 belief sich der Schaden aus EC- und Kreditkartenbetrug auf 1,33 Milliarden Euro. Nicht selten liegt das auch am unachtsamen Umgang mit dem Plastikgeld. Das geht aus einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von FinanceScout24 hervor.

Unter den 1.033 befragten Internetnutzern hat fast jeder Dritte (31 Prozent) seine Plastikgeldkarte schon einmal verloren. Bei den 18- bis 29-jährigen waren es sogar 41 Prozent. Rund jeder Zehnte (elf Prozent) der Befragten gab an, dass ihm seine EC- oder Kreditkarte schon einmal gestohlen wurde. Doch der Verlust der EC- oder Kreditkarte kann teuer werden. Mittlerweile ist es in vielen Geschäften möglich, mit Bankkarten auch ohne PIN einzukaufen. Eine Unterschrift genügt - und die ist leicht gefälscht.

Immerhin achten von den 1.033 Befragten 88 Prozent darauf, dass bei der Eingabe der Geheimzahl an der Kasse oder am Geldautomaten niemand zusieht. Bei einem monatlichen Netto-Haushaltseinkommen von mehr als 3.000 Euro sind es sogar fast 92 Prozent, die Ihre PIN-Eingabe vor fremden Blicken schützen. 87 Prozent der Befragten gaben zudem an, regelmäßig ihre Kontoauszüge auf Auffälligkeiten zu überprüfen. Und immerhin noch 70 Prozent versuchen darauf zu achten, dass Geldautomaten nicht manipuliert sind.

Doch auch die PIN selbst kann oftmals leichte Beute von Langfingern werden. Die meisten der von FinanceScout24 Befragten (95 Prozent) kennen Ihre Geheimzahl auswendig. Problematisch wird es dagegen, wenn die PIN irgendwo notiert wurde. Laut Umfrage haben sieben Prozent der Befragten ihre PIN im Handy gespeichert (vor allem junge Leute), vier Prozent haben sie auf einen Zettel bei sich (meist ältere Menschen). Ein Prozent notiert die PIN direkt auf der EC-Karte und einige der Befragten gaben an, dass sie die eigene PIN in die Lederhülle ihres Geldbeutels geritzt haben.

Die gesamten Ergebnisse der repräsentativen Umfrage von 
FinanceScout24 finden Sie hier: 
www.financescout24.de/wissen/studien/umfrage-kreditkartenbetrug 

Pressekontakt:

Liana Heinrich

Scout24 Services GmbH
Doingolfinger Str. 1-15
81673 München

E-Mail: presse@financescout24.de
Telefon: +49 (0) 89 444 56-2231

Original-Content von: FinanceScout24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FinanceScout24

Das könnte Sie auch interessieren: