dm-drogerie markt

Umsatz von dm-drogerie markt erreicht neuen Rekord, Anzahl der dm-Märkte steigt kontinuierlich, Spitzenwerte bei der Kundenzufriedenheit

Umsatz von dm-drogerie markt erreicht neuen Rekord, Anzahl der dm-Märkte steigt kontinuierlich, Spitzenwerte bei der Kundenzufriedenheit
dm wächst weiter: Im Geschäftsjahr 2013/2014 überstieg der Umsatz in Deutschland erstmals die 6-Milliarden-Euro-Grenze, die Anzahl der Märkte erhöhte sich auf 1.622, die Anzahl der Kundenkontakte auf mehr als 500 Millionen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/50659 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

Karlsruhe (ots) - Wirtschaftlicher Erfolg: dm-drogerie markt gewinnt weiter Marktanteile

dm-drogerie markt baut seine Position als führender Anbieter von Drogeriewaren weiter aus. In Deutschland erreichten die Karlsruher im Geschäftsjahr 2013/14 (Stichtag 30. September) bei einem Plus von 558 Millionen Euro (9,6 Prozent) mit 6,4 Milliarden Euro einen neuen Rekordumsatz. Entsprechend rasch entwickelt sich die Anzahl der Beschäftigen. Bundesweit arbeiten nun 36.216 Menschen bei dm, das sind 2.323 mehr als im vergangenen Geschäftsjahr. "Wir haben die zu Beginn des zweiten Geschäftshalbjahres getroffene Prognose erreicht; das gute Zusammenwirken der nun mehr als 36.000 Kolleginnen und Kollegen ist die Basis für diesen großartigen Erfolg", sagt Erich Harsch bei der Jahrespressekonferenz in Karlsruhe.

Europaweit überschritt der Konzern mit dem Ablauf des Geschäftsjahres die Schwellen von 3.000 Märkten und 50.000 Mitarbeitern. Der europaweit 3.000. dm-Markt eröffnete im Sommer 2014 in Sanski Most in Bosnien-Herzegowina. Das Wachstum in den 12 Ländern betrug insgesamt 632 Millionen Euro (8,2 Prozent), wodurch ein Gesamtumsatz von 8,32 Milliarden Euro erwirtschaftet werden konnte - ebenfalls ein neuer Rekord. 52.062 Menschen arbeiten nun bei dm-drogerie markt.

dm eröffnete im abgelaufenen Geschäftsjahr in Deutschland 174 neue dm-Märkte, der Nettozuwachs betrug 142 Märkte. Das Unternehmen betreibt bundesweit nun 1.622 dm-Märkte. Die zügige Ausweitung des dm-Netzes ist mit erheblichen Investitionen verbunden. Im vergangenen Geschäftsjahr lag das Investitionsvolumen in Deutschland bei rund 190 Millionen Euro. Im gerade begonnenen Geschäftsjahr 2014/2015 plant dm mit mehr als 214 Millionen Euro Investitionen auf einem noch höheren Niveau und wird von Flensburg bis Konstanz mehr als 160 Millionen Euro in bestehende und neue Märkte investieren. Geplant sind bundesweit rund 170 Neueröffnungen, was einem Nettozuwachs von rund 140 Märkten entspricht. "Der wachsende Kundenzuspruch macht neben einer kontinuierlichen Pflege und Instandhaltung unserer dm-Märkte auch eine stetige Erweiterung und Verdichtung unseres Filialnetzes notwendig", sagt Markus Trojansky, der als dm-Geschäftsführer den Bereich Expansion verantwortet.

"Die Neueröffnungen und Umbauten von dm-Märkten bilden den Schwerpunkt unserer Investitionstätigkeiten", erläutert Martin Dallmeier, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling. "Weitere Schwerpunkte im gerade begonnenen Geschäftsjahr werden der Ausbau der Informationstechnologie, für den wir rund 22 Millionen Euro veranschlagt haben, und der Neubau unserer Zentrale in Karlsruhe mit etwa 21 Millionen Euro sein."

Eine ähnliche Dynamik zeichnet sich für den Gesamtkonzern ab: Im vergangenen Geschäftsjahr beliefen sich die Investitionen auf rund 256 Millionen Euro, für das laufende Geschäftsjahr liegen sie bei rund 300 Millionen Euro. dm expandiert in elf weiteren europäischen Ländern. Europaweit wurden 232 dm-Märkte neu eröffnet, der Nettozuwachs betrug 171 auf nunmehr 3.064 dm-Märkte. Für das aktuelle Geschäftsjahr sind bisher 264 Neueröffnungen geplant, dies entspricht dann konzernweit einem Nettozuwachs von 210 Märkten.

Die positive Umsatzentwicklung führt in Deutschland zu einer eindeutigen Marktführerschaft. Im Gesamtmarkt für drogistische Produkte kann dm seine Spitzenposition weiter ausbauen. Nach Unternehmensangaben liegt der Marktanteil neuesten Erhebungen zufolge bei knapp 23 Prozent, 2013 betrug er noch 21,6 Prozent. Die verbleibenden Drogeriemärkte haben zusammen einen Marktanteil von 17,5 Prozent. Der Marktanteil der Discounter bei Drogeriewaren liegt bei rund 30 Prozent, etwa 32 Prozent Marktanteil verteilen sich auf die übrigen Lebensmittelhändler.

In der Ende September veröffentlichten jährlichen Befragung zur Kundenzufriedenheit in Deutschland schneidet dm deutlich besser ab als die Wettbewerber und hat die zufriedensten Kunden im Handel. Beim "Kundenmonitor Deutschland 2014" erhalten die dm-Märkte in den fünf Hauptkategorien "Globalzufriedenheit", "Preis-Leistungs-Verhältnis", "Wettbewerbsvorteile", "Wiederwahlabsicht" und "Weiterempfehlungsabsicht" die besten Werte und sind zum wiederholten Mal Branchenprimus. Bei der "Globalzufriedenheit" erzielt dm mit der Note 1,87 sein bisher bestes Ergebnis überhaupt und steht sowohl an der Spitze der Drogeriemärkte als auch der Handelsunternehmen insgesamt. "Die Ergebnisse des Kundenmonitors fassen wir als Wertschätzung und Ansporn zugleich auf. Unser Anspruch an uns selbst ist es, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden immer wieder aufs Neue zu erkennen und dafür zu sorgen, dass sie gerne bei uns einkaufen. Daher möchte ich mich im Namen aller Kolleginnen und Kollegen bei unseren Kunden für diese Anerkennung bedanken", so Erich Harsch.

Gesellschaftliches Engagement: dm kooperiert mit starken und bekannten Partnern

Bei seinen sozialen Engagements setzt das Unternehmen auf Kooperationen mit verschiedenen Organisationen. Die Sozialinitiative "HelferHerzen" rief dm in diesem Jahr gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission, dem Naturschutzbund Deutschland und dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband ins Leben. Für den dm-Preis für Engagement wurden 9.175 Menschen oder Organisationen vorgeschlagen oder haben sich beworben. Die Preisträger unterstützt dm mit rund 1,2 Millionen Euro.

Mit dem Deutschen Hebammenverband, dem mehr als 18.000 Hebammen angehören, bietet dm Sprechstunden für Fragen zur Schwangerschaft, Geburt, zum Wochenbett und zur Stillzeit an. "Hebammen leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Mit der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hebammenverband wollen wir unseren Kundinnen und Kunden, die am Anfang ihrer Familienplanung stehen, Beratung und Hilfestellung bieten. Gleichzeitig würdigt die Kooperation den Beruf der Hebammen. Wir unterstützen den Verband finanziell wie ideell", sagt Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung.

Beispiele für weitere Kooperationen sind die Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus Baden-Baden, den veranstaltenden Städten des jährlichen "Hessentags" und dem Open-Air-Festival DAS FEST in Karlsruhe. So verschenkte dm 2014 bereits im fünften Jahr 1.000 Ballett-Freikarten an dm-Kollegen, Kunden und Schüler. Auch das dm-Kinderland ist nach 2013 in Kassel und 2014 in Bensheim zum festen Bestandteil des Landesfestes geworden. "Der Hessentag in Bensheim bot eine gute Gelegenheit, viele Menschen mit unserem diesjährigen Schwerpunktthema ,Biene' zu erreichen", sagt dm-Geschäftsführer Christoph Werner, der für die Region Hessen verantwortlich zeichnet. "Die außerordentlich positive Resonanz der Besucher auf unsere Services sowie das bunte und gleichzeitig lehrreiche Programm bestärken uns, die Zusammenarbeit mit dem Hessentag auch 2015 in Hofgeismar fortzusetzen." dm unterstützt außerdem den WWF bei seiner Arbeit und die "Stiftung Humor Hilft Heilen" von Eckart von Hirschhausen.

Der wirtschaftliche Erfolg und die bürgerschaftlichen Engagements machen dm zu einem begehrten Arbeitgeber in Deutschland. "Wie beliebt dm als Arbeitsgemeinschaft ist, zeigt uns nicht nur die große Anzahl an Bewerbungen, die uns im vergangenen Geschäftsjahr erreicht hat. Zahlreiche Rankings und Studien belegen, dass unsere Haltung Zuspruch bei den Menschen findet und sie deshalb gerne in unserer Arbeitsgemeinschaft tätig werden möchten", so Christian Harms, als dm-Geschäftsführer und Arbeitsdirektor verantwortlich für das Ressort Mitarbeiter. 185.000 Bewerbungen sind bei dm eingegangen. Anfang 2014 nahm dm in einer Studie des Nachrichtenmagazins Focus in Zusammenarbeit mit Xing Platz 7 unter Deutschlands besten Arbeitgebern ein; in dem im September 2014 veröffentlichten Young Professional Barometer des Marktforschungsinstituts trendence ist dm attraktivster Arbeitgeber im Handel. Arbeiten bei dm steht auch bei deutschen Schülern hoch im Kurs. Laut dem trendence Schülerbarometer ist dm die Nummer 1 im Lebensmitteleinzelhandel.

Pressekontakt:

dm-drogerie markt, Herbert Arthen
Tel.: 0721 5592-1195, Fax: 0721 62514-90
E-Mail: herbert.arthen@dm.de
www.dm.de
Original-Content von: dm-drogerie markt, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: