WorldPay plc

Deutsche Superkäufer widersetzen sich dem Trend und geben viel Geld für Kleidung im Internet aus

London (ots/PRNewswire) - Neue Untersuchungen von Worldpay ergeben, dass kaufkräftige Superkäufer in Deutschland Online-Shopping als tägliche Aufgabe betrachten - und nicht bloß als gelegentlichen Spaß

Eine kleine Gruppe extrem aktiver deutscher Käufer tätigt nach Untersuchungen von Worldpay, dem weltweit führenden Unternehmen für Zahlungsabwicklung, 96 % aller Ausgaben für im Internet erworbene, materielle Güter. Und das, obwohl sie lediglich 8,45 % der Bevölkerung repräsentiert.

Worldpay hat für seine globale Studie "Wer zahlt weshalb wie?" die Einkaufsgewohnheiten von 2.000 deutschen Konsumenten unter die Lupe genommen. Bei der Untersuchung kam heraus, dass es sogenannte deutsche "Superkäufer" gibt, die gerne im großen Stil mit ihren mobilen Geräten einkaufen. Während Käufer in anderen Ländern ins Internet gehen, um die Notwendigkeiten des Alltags, elektronische Geräte und sogar Essen zu bestellen, stellt Kleidung bei deutschen Superkäufern die größte Produktkategorie dar (40 %). Die Untersuchung deutet zudem darauf hin, dass deutsche Superkäufer Online-Shopping als tägliche Aufgabe verstehen. 60 % von ihnen geben an, jede Woche online zu kaufen - verglichen mit gerade einmal 33 % aller Internetkäufer.

Rogier de Boer, Vizepräsident Business Development, EMEA, Global eCommerce bei Worldpay äußert sich hierzu folgendermaßen: "Zwei von fünf deutschen Superkäufern gehen zum Kleiderkauf ins Internet, es wird deutlich, dass diese cleveren Konsumenten ihre Kaufkraft nutzen, um die Alltagsaufgaben angenehmer zu gestalten. Fachhändler können auf diese Bedürfnisse reagieren, indem sie das Einkaufserlebnis und die Bezahlung schneller und einfacher gestalten. Die Forschung von Worldpay ermöglicht es Händlern zudem, ihre Marketing- und Verkaufsstrategien zu überdenken - für eine Zielgruppe, die Online-Shopping als regelmäßige, tägliche Aufgabe betrachtet, der man nicht nur einmal im Monat nachgeht."

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Fachhändler in Betracht ziehen sollten: Deutsche Superkäufer nutzen im weltweiten Vergleich am häufigsten einen Tablet-Computer (26 %). Und bezüglich der bevorzugten Zahlungsmethode wurde herausgefunden, dass deutsche Superkäufer fast doppelt so häufig Kreditkarten für den Online-Kauf (70,5 %) verwenden als der nationale Durchschnitt (36 %). Während PayPal deutlich weniger genutzt wird. Hier liegt der Wert bei den Superkäufern bei 20 %, im nationalen Durchschnitt hingegen bei 58 %.

De Boer hierzu: "Der Trend hin zu mobilen Geräten ergibt bei den Superkäufern Sinn - diese Menschen sind nicht unbedingt extrem reich, beim Einkaufen aber sehr anspruchsvoll. Superkäufer nehmen sich die Zeit, um nach den besten Produkten und konkurrenzfähigsten Preisen zu suchen, und M-Commerce gibt ihnen die Möglichkeit dazu. Um für diese extrem gut vernetzten Käufer in Deutschland attraktiv zu wirken, müssen Fachhändler das Einkaufserlebnis und die Bezahlung optimieren, damit die Konsumenten mit genau dem Gerät einkaufen können, das ihnen gerade am praktischsten erscheint, und dann auch mit ihrer Lieblingsmethode bezahlen können.

"Falls Superkäufer feststellen, dass das Einkaufserlebnis nicht reibungslos verläuft oder sie an der Kasse nicht ihre bevorzugte Zahlungsmethode verwenden können, neigen sie schnell dazu, den Kauf wieder abzubrechen. Der Verlust schlägt in Deutschland besonders hoch zu Buche, wo 78,3 % der Käufer einen Einkauf abbrachen, weil sie nicht mit ihrer bevorzugten Methode bezahlen konnten, wodurch den Händlern pro Kauf durchschnittlich ein Betrag von 123 EUR entging[1]. Deshalb ist es unumgänglich, dass Händler auf innovative Weise den Bedürfnissen der Superkäufer entsprechen und das Einkaufserlebnis und die Bezahlung für jedes Gerät schnell und reibungslos gestalten."

Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an

E-Mail: worldpayecommteam@golin.com

Über Worldpay

Worldpay ist ein führendes Unternehmen für Zahlungsabwicklungen mit globaler Reichweite. Wir bieten ein breites Angebot an technologiebasierten Zahlungsprodukten und -dienstleistungen für mehr als 400.000 Kunden, die gemeinsam mit uns wachsen und stets erfolgreicher werden. In der immer komplexer werdenden Branche der Zahlungsdienste fühlen wir uns zu Hause, deshalb ermöglichen wir unseren Kunden die weltweit umfangreichste Akzeptanz von Zahlungsmethoden.

Dank unseres Netzwerks und unserer Technologie sind wir in der Lage, Zahlungen aus 146 Länder und 126 Währungen umfassenden Regionen zu verarbeiten, die insgesamt 99 % des globalen BIP ausmachen. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Akzeptanz von mehr als 300 verschiedenen Zahlungsarten, indem wir einen lückenlosen Service bieten, inklusive Akquise, Finanzierung, Gateway, alternative Zahlungsarten und Risikomanagement - alles über eine zusammenhängende Worldpay-Integration. Wir machen den globalen Zahlungsverkehr für viele weltweit führenden Unternehmen deutlich einfacher.

http://de.worldpay.com/global

@Worldpay 2016

Die Inhalte dieser Pressemitteilung dienen lediglich Informationszwecken und basieren auf der Forschung von Worldpay. Worldpay übernimmt für den Inhalt dieser Pressemitteilung oder für die Konsequenzen jeglicher auf Basis dieser bereitgestellten Informationen ergriffenen Maßnahmen keine Haftung.

1. 97 £ umgerechnet zu einem Kurs von 1,2708

Pressekontakt:

+442070670696 
Original-Content von: WorldPay plc, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WorldPay plc

Das könnte Sie auch interessieren: