Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Koppelin zum Zustand der FDP: Merkel soll die CSU stoppen

    Lübeck (ots) - Der Vorsitzende der schleswig-holsteinischen FDP, Jürgen Koppelin, macht die CSU maßgeblich für das schlechte Erscheinungsbild der Koalition verantwortlich. "Die Kanzlerin muss endlich ein deutliches Wort in Richtung Schwesterpartei sprechen", forderte der Nord-Liberale in den "Lübecker Nachrichten" (Sonnabend-Ausgabe).

    Es sei doch durchschaubar, warum CSU-Chef Horst Seehofer auf FDP-Gesundheitsminister Philipp Rösler herumhacke. Zum einen wolle Seehofer vergessen machen, "dass er selbst an diesem vergeigten Konzept von Ulla Schmidt beteiligt war", sagte Koppelin in Anspielung auf die Gesundheitsreform der Großen Koalition. Zum anderen nutze Seehofer jede Gelegenheit, um vom Debakel der Bayerischen Landesbank abzulenken. Koppelin: "Da müsste Angela Merkel langsam mal sagen: Bis hierhin und nicht weiter."

Pressekontakt:
Lübecker Nachrichten
Redaktion

Telefon: 0451/144 2312

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: