Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Wehrmachts-Vergleich: Carstensen fordert Entschuldigung von Kubicki

    Lübeck (ots) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki aufgefordert, seinen Wehrmachts-Vergleich vom Vortag öffentlich zurückzunehmen und sich bei SPD-Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave zu entschuldigen. Das berichten die Lübecker Nachrichten (Donnerstagsausgabe). Der Oppositionsführer stelle die schleswig-holsteinische Landesregierung "in eine Reihe mit führenden Exponenten des nationalsozialistischen Gewaltregimes", empört sich Carstensen in einem Brief an den Liberalen. Ein solcher Vergleich sei "ehrverletzend für die Mitglieder meiner Landesregierung, besonders für Bildungsministerin Frau Erdsiek-Rave". Auslöser des Streits war eine Äußerung Kubickis, mit der er am Dienstag auf die Ergebnisse des neuen Pisa-Tests reagiert hatte. "Die Parolen aus dem Ministerium und der Koalition erinnern mich inzwischen an die Meldungen aus dem Oberkommando der Wehrmacht. Dort hat man auch noch bis zum Frühjahr 1945 gemeldet, dass der Krieg gewonnen werden würde", hatte Kubicki gegenüber der Zeitung erklärt. Damit kritisierte der Liberale die Bildungsministerin, die nach der Bekanntgabe des insgesamt schlechten Pisa-Resultats Schleswig-Holsteins unter anderem die dennoch guten Ergebnisse der Gymnasien hervorgehoben hatte.

Pressekontakt:
Lübecker Nachrichten
Redaktion CVD
Olaf Bartsch
Telefon: 0451/144 2312

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: