Jetzt auch per Fernlehrgang möglich: Weiterbildung zum staatlich geprüften Chemietechniker

Hamburg (ots) - Als erstes Fernlerninstitut bietet das ILS, die größte Fernschule Deutschlands, den "Staatlich geprüften Chemietechniker" per Fernstudium an.

Die Chemiebranche ist der drittgrößte Industriezweig in Deutschland. Namhafte Forschungseinrichtungen, öffentliche Institutionen und weltweit agierende Unternehmen sind auf hochqualifizierte Fachkräfte angewiesen. Wer in dieser Branche weiter aufsteigen möchte, muss fachlich fundiertes Know-how vorweisen können. Zugeschnitten auf berufserfahrene Praktiker bietet der neue, eigens entwickelte ILS-Fernlehrgang daher ab sofort die Möglichkeit, eine flexible Weiterbildung zum "Staatlich geprüften Chemietechniker" zu absolvieren.

Berufsbegleitende Weiterbildung - der Schlüssel zum Erfolg

Wie alle Weiterbildungen beim ILS ist auch der Chemietechniker-Lehrgang so gestaltet, dass er nebenberuflich absolviert werden kann. Die Lernzeiten können dank der Fernlernmethode ganz individuell selbst eingeteilt werden. "Somit ermöglichen wir Berufstätigen, sich trotz ihres Full-Time-Jobs weiterbilden zu können. Das gelernte Wissen wird dabei im Berufsalltag sofort umgesetzt - unserer Erfahrung nach das Erfolgsrezept für eine erfolgreiche Weiterbildung, die zum angestrebten Karriereziel führt", so Jens Greefe, Pädagogischer Leiter des ILS Institut für Lernsysteme.

Der ILS-Fernlehrgang zum staatlich geprüften Chemietechniker ist so konzipiert, dass ein umfassendes Wissen aus allen Bereichen der Chemie und Forschung ebenso wie aus Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Betriebswirtschaft vermittelt wird. Das bietet den Absolventen ausgezeichnete Gestaltungsmöglichkeiten für ihre berufliche Zukunft innerhalb und außerhalb der Chemiebranche. Dabei ist das Fernstudium speziell darauf ausgerichtet, angehende Führungskräfte auszubilden, die beispielsweise die Entwicklung oder Umsetzung von großtechnischen Produktionsprozessen mitverantworten. Dazu gehören z. B. auch die Überprüfung von bestehenden Prozessen oder das Durchführen von entsprechenden Analysen und Berechnungen.

Prüfungsvorbereitung und Abschlussklausuren aus einer Hand

Insgesamt vier kurze Seminare inklusive Laborpraktikum und Prüfungsvorbereitung sind im Fernlehrgang enthalten. Sie werden in Kooperation mit der renommierten Chemieschule Dr. Erwin Elhardt in München durchgeführt, die auch die Abschlussprüfung zum staatlich geprüften Chemietechniker abnimmt. Ein großer Vorteil für die Teilnehmer, die so ganz gezielt von den Lehrern, die auch die Prüfungen abnehmen, auf ihre Abschlussklausuren vorbereitet werden. Doch auch schon während der Weiterbildung werden Prüfungsleistungen gesammelt. "Hier greifen wir wieder auf das bereits bewährte Erfolgssystem anderer Techniklehrgänge zurück. Denn durch das Sammeln von Prüfungsleistungen während des Lehrgangs können sich unsere Fernlerner gezielt auf die verbleibenden vier Abschlussklausuren vorbereiten und müssen am Ende nicht noch weitere Prüfungen in Nebenfächern ablegen", betont Greefe.

Bei einer Dauer von 42 Monaten kostet der ILS-Fernlehrgang "Chemietechniker" monatlich 149,- Euro. Die Studienzeit kann kostenfrei um zwei Jahre verlängert werden. Die Fernlerner erhalten alle Lehrgangsunterlagen in gedruckter Form. Seminare, Laborpraktikum sowie ein Englisch-Audiosprachkurs sind im Preis inbegriffen. Ein Berufsschulabschluss, eine fachlich geeignete Berufsausbildung und eine entsprechende Berufspraxis sind Voraussetzung für die Teilnahme. Weitere Informationen zu diesem und allen weiteren über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen bietet die ILS-Studienberatung unter 0800 / 123 44 77 (gebührenfrei). Alles Wissenswerte finden Interessierte auch auf der ILS-Website: www.ils.de.

Pressekontakt:

ILS Pressekontakt - www.ils.de/presse
c/o Laub & Partner GmbH
Tanja Spillner
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
Tel: 040/656 972-21
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: tanja.spillner@laub-pr.com
www.laub-pr.com