Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft begrüßt neuen Bündnispartner
Die Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST) ist neues Mitglied im Bündnis

Aktion Deutschland Hilft begrüßt neuen Bündnispartner: Bernd Pastors, Vorstandsvorsitzender Aktion Deutschland Hilft (links), Abraham Lehrer, Vorstandsvorsitzender Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/50116 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

Bonn (ots) - Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) ist seit Juli 2014 neues Mitglied von Aktion Deutschland Hilft. Damit ist der Verein das 13. Vollmitglied des Bündnisses. "Mit dem Beitritt der ZWST erweitert Aktion Deutschland Hilft sein Netzwerk aus konfessionellen und nicht konfessionellen Organisationen", betont Bernd Pastors, Vorstandvorsitzender von Aktion Deutschland Hilft. "Nun vereinen wir nicht nur den humanitären Gedanken unter einem Dach, sondern auch drei Weltreligionen. Akutell kommt das im Einsatzfall Gaza/Nahost zum Tragen: Hier leistet die ZWST psychosoziale Hilfe für traumatisierte Kinder in der südisraelischen Grenzregion."

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland ist als Wohlfahrtsverband Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Als Dachverband vertritt der Verein jüdische Landesverbände, jüdische Gemeinden und den jüdischen Frauenverband. "Unser Leitbild ergibt sich aus dem hebräischen Begriff Zedaka. Das ist das sozial- religiöse Verständnis der Wohltätigkeit der Juden. Demnach agieren wir als Förderer, Unterstützer und Betreuer, jetzt gerne auch im Verbund mit Aktion Deutschland Hilft", erklärt Abraham Lehrer, Vorstandsvorsitzender des Verbandes.

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von 13 Mitgliedern, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 10 20 30 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und dem Deutschen Spendenrat angehörige Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de

Pressekontakt:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: