Aktion Deutschland Hilft e.V

Haiti: Léogâne - hier kommt Hilfe an
Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft arbeiten gemeinsam

Bonn (ots) - Léogâne, 30 Kilometer westlich von Port-au-Prince, ist mit einem Zerstörungsgrad von 90 Prozent die am schwersten vom Erdbeben in Haiti betroffene Stadt. Hier arbeiten Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft beispielhaft zusammen: Für eine unter medizinischer Leitung der Malteser betriebene Krankenstation stellt arche noVa die Versorgung mit Reinwasser sicher, damit Patienten operativ behandelt werden können. Von action medeor bereit gestellte Medikamente wurden bereits hier eingesetzt. HELP betreut mit einem medizinischen Team ebenfalls Erdbebenopfer in Léogâne, arche noVa wird mit einer zweiten Trinkwasseraufbereitungsanlage auch die Wasserversorgung der Menschen sicherstellen, die vorübergehend in Camps in der Stadt leben müssen.

Auch ADRA will seine mobile Trinkwasseraufbereitungsanlage nach Léogâne schaffen und sich dort zusätzlich um Hygienemaßnahmen, etwa die Errichtung von Latrinen kümmern. In Abstimmung mit den Vereinten Nationen wurde vereinbart, dass die Hilfsmaßnahmen deutscher Organisationen verstärkt auf die Stadt Léogâne ausgerichtet werden.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die Menschen in Haiti:

Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Erdbeben Haiti 
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online:
www.aktion-deutschland-hilft.de 
Charity SMS: SMS mit HAITI an die 8 11 90 senden 
(5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion 
Deutschland Hilft 4,83 EUR) 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de
Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V

Das könnte Sie auch interessieren: