Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Jugendfeuerwehr Oberneukirchen gewinnt Deutsche Meisterschaften in Leipzig
25 Mannschaften aus ganz Deutschland traten bei CTIF-Bundesentscheid an

Jugendfeuerwehr Oberneukirchen gewinnt Deutsche Meisterschaften in Leipzig / 25 Mannschaften aus ganz Deutschland traten bei CTIF-Bundesentscheid an
25 Mannschaften aus ganz Deutschland traten bei CTIF-Bundesentscheid im Rahmen des 28. Deutschen Feuerwehrtages in Leipzig an. (Foto: Sebastian Groba/DFV)

Berlin (ots) - Beim heutigen Bundesentscheid um den internationalen CTIF-Jugendfeuerwehr-Wettbewerb in Leipzig konnte sich die Jugendfeuerwehr Oberneukirchen aus Bayern mit 1058,50 Punkten das Ticket für die kommende Jugendfeuerwehr-Olympiade in Slowenien 2011 sichern. Auf dem zweiten Platz landete die Jugendfeuerwehr Dabel aus Mecklenburg-Vorpommern (1053,40 Punkte); den dritten Platz belegte die JF Adenbüttel aus Niedersachen (1051,60 Punkte).

25 Gruppen aus 15 Bundesländern waren am Sonntag in Leipzig im Rahmen des 28. Deutschen Feuerwehrtages angetreten. In der Sportanlage Charlottenhof feuerten die angereisten Fans ihren Mannschaften engagiert entgegen.

Der nach Richtlinien des Weltfeuerwehrverbands CTIF ausgerichtete Wettbewerb besteht aus zwei Bestandteilen: Im 1. Teil muss eine Feuerwehr-Hindernis-Übung mit Wasserförderung, einer Brandbekämpfung mit Kübelspritze, Stiche und Bunde sowie eine Geräte-Zuordnung bewältigt werden. Der 2. Teil besteht aus einem 400-Meter-Staffellauf mit zum Teil feuerwehrtechnischen Aufgaben.

Der Siegerehrung wohnte auch Walter Egger, Präsident des Weltfeuerwehrverbandes CTIF, bei. "Getreu dem Motto des 28. Deutschen Feuerwehrtages 'Leipzig verbindet - Feuerwehr grenzenlos' waren diese Deutschen Meisterschaften die sportliche Brücke zwischen Ostrava 2009 und Slowenien im kommenden Jahr", sagte CTIF-Präsident Egger. "Ich freue mich, dass wieder so viele junge Menschen so engagiert gekämpft haben und wir nun wissen, wer Deutschland 2011 im internationalen Vergleich vertreten wird. Ich wünsche der Jugendfeuerwehr Oberneukirchen schon jetzt viel Erfolg und eine schöne Zeit in Slowenien!"

Hermann Schreck ist Vorsitzender des Fachausschusses Wettbewerbe der Deutschen Jugendfeuerwehr und Chef der 50 anwesenden Schiedsrichter aus ganz Deutschland. Er zog ein positives Resümee über die Veranstaltung: "Die Mannschaften haben fleißig geübt und herausragendes Wissen und ordentliche Fitness bewiesen. Die Schiedsrichter drücken der JF Oberneukirchen nun fest die Daumen für die internationale Jugendfeuerwehr-Olympiade in Slowenien im kommenden Jahr."

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henrik Strate, Deutsche Jugendfeuerwehr
Tel. (0341) 41 35 44 30, Mobil (0171) 750 7951, E-Mail
presse@jugendfeuerwehr.de

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: