Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

CTIF-Marsch nach 22 Jahren erstmals wieder gespielt
Aufführung durch Blasorchester Olbernhau - Ehrung für DFV-Bundesstabführer

CTIF-Marsch, nach 22 Jahren ist dieser das erste Mal gepielt worden.

Berlin (ots) - "Der CTIF-Marsch soll uns zukünftig bei Delegiertenversammlungen und Wettkämpfen begleiten", erklärte Walter Egger, Präsident des Weltfeuer-wehrverbandes CTIF, nachdem das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Olbernhau (Sachsen) den Marsch beim 1. Europäischen Feuerwehrmusikfestival im Rahmen des 28. Deutschen Feuerwehrtages in Leipzig gespielt hatte. Der Marsch war letztmalig 1988 bei einer CTIF-Veranstaltung gespielt worden und seither buchstäblich in der Versenkung verschwunden. "Ich danke den Historikern, die dazu beigetragen haben, dass der Marsch wieder gespielt werden kann", sagte Egger. In diesem Zusammenhang nannte er Bundesstabführer a. D. Werner Ketzer und den stellvertretenden Geschäftsführer des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Rudolf Römer, denen es gelungen war, die verschwundenen Noten wieder zusammen zu tragen. Ketzer hatte mit dem Orchester aus Sachsen auch gleich Musiker gefunden, die den Marsch spielen konnten. Das Blasorchester Olbernhau zeigte während des Auftritts musikalische Höchstleitung: "Wir haben nur zwei Wochen zum Üben gehabt und es hat sich sehr gut angehört", lautete die Bilanz von Jens Kaltofen, der seine rund 40 Musiker auf der Bühne dirigierte. Er freute sich besonders, dass sein Orchester für die Aufführung ausgewählt wurde. Bevor der CTIF-Marsch gespielt wurde, hatte CTIF-Präsident Egger Bundesstabführer a. D. Werner Ketzer für dessen Engagement für die Feuerwehrmusik mit der Verdienstmedaille des CTIF ausgezeichnet.

(Friedrich Kulke)

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Rahmen des 28.
Deutschen Feuerwehrtages gibt es online unter www.feuerwehrtag.de.
Fotomaterial steht unter www.feuerwehrverband.de/bilddatenbank.html
zur Verfügung.


Silvia Darmstädter
Tel. (0341) 41 35 44 30, Mobil (0170) 47 56 672, E-Mail
darmstaedter@dfv.org

Alle DFV-Presseinformationen finden Sie unter
www.feuerwehrverband.de/presse.

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: