Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Bayrisches Familienteam aus Ebersroith am Start
Drei Familien bilden Feuerwehrmannschaft bei Deutschen Meisterschaften

Bayrisches Familienteam aus Ebersroith am Start / Drei Familien bilden Feuerwehrmannschaft bei Deutschen Meisterschaften
Drei Familien, ein Team: Die Wettbewerbsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Ebersroith (Bayern). (Foto: F. Kulke/DFV)

    Berlin (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Böblingen - Buchstäblich mit einem Familienteam geht die Feuerwehr Ebersroith (Bayern) an den Start bei den Deutschen Meisterschaften im Traditionellen Internationalen Feuerwehrwettbewerb. So sind unter anderem zwei Brüder dabei. Einer der beiden Heubecker Brüder ist sogar noch mit seinem Sohn im selben Team.

    "Eigentlich sind es nur drei Familien, die unsere Mannschaft bilden", verrät die 20-jährige Gruppenführerin Kathrin Groß. Der Älteste im Team ist Gerd Heubeck mit 53 Jahren. Auch die Ebersroither Kommandanten Stefan Bauer und Richard Höchel haben ebenfalls sehr viel Spaß am Wettbewerb und sind in der Mannschaft aktiv. Hier zeigt sich, wie verwurzelt das Ehrenamt in der Region ist - denn häufig ist das "Netz der Helfenden Hände" ohne "Familienbande", die von der Jugendfeuerwehr bis in die Altersabteilung reichen, nicht tragbar.

    "Für uns sind  es die erste Deutschen Meisterschaften", sagt Kathrin Groß und freut sich riesig, mit ihrem Team dabei zu sein. Vorbereitet haben sich die Bayern seit einem Vierteljahr; das Team besteht seit 2005 und hat sich über den Deutschlandpokal qualifiziert.

    Angereist sind die Ebersroither am späten Freitagabend, der Start folgte am frühen Samstagmorgen. "Für uns ist am Wichtigsten, an den Start gehen zu können", lautet die Divise von Groß vor Wettbewerbsbeginn. "Leider hatten wir einige Fehler im Löschangriff", war der erste Kommentar nach der Übung.

    Ebersroith ist eine von zehn bayrischen Mannschaften im traditionellen Löschangriff; eine davon ist ein reines Frauenteam. Zurzeit erlebt der Wettbewerb "Traditioneller Löschangriff" in Bayern einen neuen Aufschwung. In den vergangenen Jahren haben sich einige neue Teams gebildet, die sich nun bei den Deutschen Meisterschaften versuchen. (Friedrich Kulke)

Pressekontakt:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: (0170) 47 56 672
darmstaedter@dfv.org

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: