Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130403 - 313 Bundesstraße 40: Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Drei zum Teil lebensgefährlich Verletzte, mehrere tausend Euro Sachschaden sowie eine lang anhaltende Vollsperrung der B 40 sind die Folgen eines schweren Verkehrsunfalls. Der Unfall ereignete sich heute Mittag gegen 12.40 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Sindlingen in Richtung zur A 66.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein 61-jähriger Italiener aus Liederbach mit seinem Chrysler Grand Cherokee die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in den VW Golf eines älteren Ehepaars aus Eschborn. Beide Pkw wurden durch die Wucht des Aufpralls umhergeschleudert und der Chrysler landete letztlich neben der Fahrbahn in einer Böschung. Das Ehepaar musste von der Feuerwehr aus seinem VW befreit werden. Der 80-jährige Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Seine 82-jährige Beifahrerin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der mutmaßliche Unfallverursacher kam mit leichteren Verletzungen davon. Dennoch kamen beide in verschiedene Krankenhäuser.

Die Bundesstraße 40 musste bis gegen 16.30 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf den umliegenden Straßen. Ein Gutachter ist zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet.

Die zuständige Polizeiautobahnstation sucht Zeugen im Zusammenhang mit diesem Unfall. Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 069 - 755 46400 angenommen.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: