Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Empfindlicher Schlag gegen Drogenszene gelungen | Darmstädter Polizei bringt Drogendealer hinter Gitter

    Darmstadt (ots) - Nach umfangreichen Ermittlungen ist es der Kriminalpolizei in Darmstadt gelungen, zwei Drogendealer auffliegen zu lassen, die Abhängige seit 2007 mit Rauschgift versorgt haben. Ein im Mai dieses Jahres in die Wege eingeleitetes Ermittlungsverfahren gegen einen 27-jährigen Darmstädter und eine längerfristige Observation des Verdächtigen führte zum ersten, bedeutsamen Schlag der Fahnder. Am 8. Juli nahm eine Spezialeinheit des Polizeipräsidiums Südhessen den gebürtigen Gießener in seiner Wohnung in einem Darmstädter Studentenwohnheim fest. Die Ermittler fanden hier fertig zum Verkauf 100 Gramm Haschisch, 13 Gramm Amphetamin und 98 LSD-Trips. Eine hinreichende Beweislast, die den Studenten nach der richterlichen Vorführung in U-Haft entließ.

    Dieser erste Erfolg brachte das Rauschgiftkommissariat schließlich auf eine weitere, heiße Spur. So setzten sich die Beamten auf die Fährte eines Nachbarn des am 8. Juli Festgenommenen. Bei dem neu ins Visier geratenen 22 Jahre alten Mann aus Frankfurt, handelte es sich ebenfalls um einen Studenten, gegen den sich von nun an die operativen Maßnahmen konzentrierten. In enger Zusammenarbeit mit Zivilfahndern und Spezialeinheiten aus Darmstadt und Frankfurt, ging der 22-Jährige am 18. Juli letzten Endes ins immer enger gewordene Netz der Fahnder. Bei Durchsuchungen in Darmstadt und an einem Zweitwohnsitz in Frankfurt konnte man zum Verkauf bestimmtes Haschisch sicherstellen. Ein am 16. 7. erwirkter Untersuchungshaftbefehl wurde gegen strenge Auflagen und der Anordnung einer elektronischen Fußfessel durch das Amtsgericht Darmstadt außer Vollzug gesetzt.

    Seit Beginn 2007 brachten die beiden Beschuldigten über 14 Kilogramm Haschisch und Marihuana, 700 Gramm Amphetamin, 50 Gramm Kokain, und 2000 Ecstacy (XTC)-Tabletten in Umlauf.

    Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: