Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Putin/Pressekonferenz

Stuttgart (ots) - Die zahlreichen Vorwürfe der Journalisten zu Demokratiedefiziten und wirtschaftlichen und außenpolitischen Fehlleistungen konnte Putin nicht überzeugend entkräften. Aggressive Vorwärtsverteidigung sieht anders aus und setzt sich mit konkreten Sachverhalten auch konkret auseinander. Putin indes flüchtete sich mit der Rhetorik eines kalten Kriegers in dumpfe Drohungen: Versuche, den russischen Bären an die Kette zu legen, würden übel ausgehen. Dabei ist es derzeit vor allem Putin, der den russischen Bären an die Kette legt - mit seinem autoritären Staatskapitalismus und einem ineffizienten Politik- und Wirtschaftsmodell, das die Kräfte des Rohstoffriesen fesselt und aus einem potenziellen Land der Träume ein Land der Albträume macht.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell