Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Baden-Württemberg/Bildung/Ganztagsschulen

Stuttgart (ots) - Baden-Württemberg macht sich daran, mit dem Ganztagsbetrieb an Grundschulen eine Lücke in der Kinderbetreuung zu schließen. Das ist überfällig. Die CDU tut auch gut daran, sich hier mit Kritik an Grün-Rot zurückzuhalten. Hat sie doch selbst zu Regierungszeiten das Thema arg schleifen lassen. Nicht einmal acht Prozent der Grundschulen waren 2012 Ganztagsschulen. Soviel zum Nachholbedarf.

Das Land ist den Kommunen bei der Finanzierung weit entgegen gekommen. Auch der Rahmen ist so weit gesteckt, dass er größtmögliche Flexibilität erlaubt. Die Vereinbarung scheint geprägt von dem Versuch, es allen recht zu machen. Grün-Rot will offenbar partout den Anschein vermeiden, den Ganztagsbetrieb durchdrücken zu wollen. Vor lauter Rücksichtnahme wird es zu Ganztagsschulen light kommen. Wer verschiedene Klassen und Jahrgänge zusammenfasst, das Angebot nur dreimal in der Woche und auch noch freiwillig macht, muss seine Erwartungen zurückschrauben. Mehr Chancengleichheit im Bildungswesen ist aber nur durch einen verpflichtenden Ganztagsbetrieb zu erreichen. Und echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nur mit Fünf-Tage-Angeboten möglich. Aber ein erster Schritt ist gemacht, immerhin.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: