Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Klima

Halle (ots) - Die Klimaschutzziele von Kanzlerin Angela Merkel werden in Heiligendamm begraben. Die USA lassen sich nur auf das Zugeständnis ein, ein Nachfolgeabkommen für das Kyoto-Protokoll mit auszuarbeiten. Das ist dürftig - zumal am selben Tag Klimaforscher der Bundesregierung abermals versichern, dass die drastische Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen unverzichtbar ist. Für US-Präsident George W. Bush war es schon ein großer Schritt, überhaupt anzuerkennen, dass die Erderwärmung etwas mit menschlichem Wirtschaften zu tun hat. Doch das reicht offensichtlich nicht aus, um daraus verbindliches Handeln abzuleiten. Wahrscheinlich muss man wirklich schon froh sein, wenn die USA bis zu ihrer nächsten Wahl nicht alle Anstrengungen auf der Weltklimakonferenz für ein neues Abkommen ernsthaft torpedieren. Pressekontakt: Rückfragen bitte an: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345/565-4307 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: