Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: G-8-Gipfel
SPD-Politiker Wiefelspütz stellt Form des Gipfels in Frage

    Halle (ots) - Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, hat die G-8-Gipfel in ihrer bisherigen Form grundsätzlich in Frage gestellt; Grund seien die enormen Sicherheitsprobleme. "Wir müssen nach Heiligendamm darüber sprechen, ob diese Art von Veranstaltung noch zukunftsfähig ist", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Wir haben erhebliche Akzeptanzprobleme in der Bevölkerung. Kein Spitzenpolitiker hat ein Interesse daran, hinter einem Zaun und bewacht von 16.000 Polizisten seine Arbeit zu verrichten. Im Übrigen wird gar nicht mehr über die Inhalte des Gipfels gesprochen, sondern nur noch über Sicherheitsfragen. Das alles ist nicht im Sinne einer vernünftigen Politik." Er habe auch noch keine Idee, wie man es anders machen könne, so Wiefelspütz. Doch was jetzt geschehe, "das kann nur missverstanden werden".

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345/565-4307

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: