Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum deutschen Fußball

Halle (ots) - Von der WM 2014 bis zum Beginn des Confed Cups wurden 29 der 35 deutschen Länderspiele nach 20.30 Uhr angestoßen, der Großteil an Wochentagen. Das ist gut vermarktbar und bringt Geld, die TV-Quoten geben der Strategie sogar recht. Doch wer langfristig denkt, sieht, dass das nicht gutgehen wird: Kinder und Familien hat der DFB aus seiner Zielgruppe gestrichen, die Vereinsfans spricht er schon lange nicht mehr an. Kein Wunder, dass in den Stadien der Umschwung längst eingesetzt hat. Zum letzten Heimspiel gegen San Marino kamen nur noch gut 32 000 Zuschauer - an einem Samstag.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: