Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bundeswehr und Extremisten

Halle (ots) - Die Truppenführung hat ein elementares Interesse, dass die Unterwanderung der Armee durch Rechtsextremisten verhindert wird - auch durch den Militärischen Abschirmdienst, wie es jetzt das Bundeskabinett beschlossen hat. Begründet wird die Änderung des Soldatengesetzes mit Erkenntnissen über gezielte Versuche islamistischer Gruppierungen, die Bundeswehr für die militärische Ausbildung zu nutzen. Das ist selbstverständlich nicht weniger gefährlich als eine Unterwanderung durch Rechtsextremisten, stehen doch einige hundert Soldaten unter Rechtsextremismus-Verdacht. Das war kein Grund zur Unruhe - da mussten erst die Islamisten kommen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: