Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Trump

Halle (ots) - Trump wird diesen Wahlkampf bis zum Ende führen - und das muss für ihn kein bitteres sein. Dafür sprechen etliche Faktoren. Zum einen hassen seine Anhänger das republikanische Partei-Establishment genauso abgründig wie Hillary Clinton. Das gilt vor allem für Politiker wie Senator John McCain oder den Sprecher des Abgeordnetenhauses Paul Ryan, die Trump nun zum wiederholten Male kritisieren. Zum anderen hat er eine starke Basis für seine Kandidatur bei Menschen, die ohne ihn gar nicht wählen würden. Für sie ist die Haltung der Partei irrelevant. Die aktuellen Umfragen und Berichte zu Wahlspenden zeigen: Trump steht gut da - und keineswegs schlechter als die letzten republikanischen Präsidentschaftskandidaten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: