Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur ukrainischen Kampfpilotin

Halle (ots) - Krieg" ist leider noch immer das richtige Wort für die Lage im Osten des Landes, den prorussische Separatisten unter ihrer unrechtmäßigen Herrschaft halten. Die Waffenruhe ist brüchig. Und Berichte über Folter und Misshandlungen von Zivilisten im besetzten Gebiet belegen, dass von Frieden keine Rede sein kann. Deshalb ist die Nachricht von der Freilassung so wichtig. Sie zeigt, dass dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zumindest derzeit nichts an einer weiteren Eskalation gelegen ist. Denn es ist Putin persönlich, der in Fällen wie diesem entscheidet. Erstaunlich ist auch der vergleichsweise geringe "Preis" für die Freilassung Sawtschenkos. Wenn zutrifft, was Kiew mitteilt, sind nur zwei russische Soldaten gegen die Pilotin ausgetauscht worden. Das ist angesichts des weltweiten Aufsehens, das der Fall erregt hat, von Seiten des Kremls ein Signal des Entgegenkommens.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: