Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Willkommenskultur

Halle (ots) - Amnesty international zufolge heißt die überwiegende Mehrheit der Deutschen Flüchtlinge willkommen. Jeder Zweite hätte nichts gegen Flüchtlinge in der direkten Nachbarschaft, jeder Zehnte würde einen Flüchtling sogar auch zu Hause aufnehmen. Das sind Zahlen, die Mut machen. Wie kommt aber nun die Diskrepanz zwischen greifbarer Flüchtlingsfeindlichkeit und messbarer Pro-Asyl-Stimmung zu Stande? So positiv die Zahlen der Studie auch scheinen, man muss zwischen Lippenbekenntnissen und Realität unterscheiden. Wie viele Menschen würden wirklich, wenn es hart auf hart kommt, einen Flüchtling bei sich auf der Couch schlafen lassen? Eine Umfrage ist schnell angekreuzt und beantwortet, doch hat sie mit Taten oft nicht viel gemein.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: