Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Verfassungsschutz und jugendlichen Terroristen

Halle (ots) - Nach Angaben niederländischer Verfassungsschützer schreckt der IS sogar nicht davor zurück, Neunjährige zu Kämpfern auszubilden. Und zwar systematisch. Dennoch sollte man mit einer Speicherung durch den Verfassungsschutz vorsichtig sein. Sie kann zu einer Stigmatisierung von Betroffenen führen. Und sie setzt den falschen Schwerpunkt. Denn wo die Sicherheitsbehörden zum Einsatz kommen, wird gern vergessen, dass es auch andere Lösungen gäbe. Die einschlägigen Beratungsstellen jedoch sind überlastet. Sie müssen gestärkt werden. Fest steht: Ideologisch verirrte Kinder sind in erster Linie ein pädagogisches Problem. Wer sich eine andere Perspektive angewöhnt, folgt letztlich der Logik der Terroristen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: