Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Banken Verbraucherschützer verklagen Sparkasse Anhalt-Bitterfeld wegen Kündigung von Prämienspar-Verträgen

Halle (ots) - Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt plant eine Klage gegen die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld. "Wir haben uns entschieden, juristisch gegen die Kündigung von Prämienspar-Verträgen vorzugehen", sagte Verbraucherschützerin Gabriele Emmrich der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Die Sparkasse wolle hoch verzinste Sparverträge loswerden. Das Institut hatte in den vergangenen Wochen nach eigenen Angaben rund 2 200 Verträge des Angebots "Prämiensparen flexibel" gekündigt. Diese unbefristeten Verträge, die teilweise aus den 90er Jahren stammen, hatten die höchste Bonusstufe erreicht. Damit waren sie besonders hoch verzinst.

Laut Emmrich liegen der Verbraucherzentrale mehr als hundert Beschwerden von betroffenen Kunden vor. Bereits im Dezember hatten die Verbraucherschützer die Sparkasse deswegen abgemahnt. Das Institut hält an den Kündigungen fest und hat den Kunden ein Alternativ-Produkt angeboten. Das Kreditinstitut beruft sich auf die gesetzliche Kündigungsfrist. Angesichts derzeitiger Mini-Zinsen verliert das Institut mit den Verträgen Geld.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: