Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Chemie Unternehmen investieren am Chemiestandort Leuna rund 200 Millionen Euro

Halle (ots) - Der Chemiestandort in Leuna wächst. "Acht Firmen haben den Neubau oder die Erweiterung von Anlagen in einem Gesamtvolumen von rund 200 Millionen Euro angekündigt", sagte Christof Günter, Geschäftsführer der Chemiepark-Betreiber-Gesellschaft Infra Leuna, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstag-Ausgabe). Darunter ist die Domo GmbH, die für 40 Millionen Euro die Nylon-Folienproduktion ausbauen will. Ebenfalls 40 Millionen Euro sollen in eine Produktionsstätte der Leuna Harze fließen. "Eine bessere Bestätigung für die Leistungsfähigkeit des Standorts kann es nicht geben", sagte Günther. Die Unsicherheit, bedingt durch die Energiepolitik, sei überwunden. Der Chemiestandort in Leuna wird in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: