Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Cleveland

Halle (ots) - Über dreizehn Monate machte der Staatsanwalt aus dem, was eigentlich ein öffentlicher Prozess sein sollte, ein Verfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Manipuliert durch die einseitige Präsentation von Experten und ohne die gebotene Fairness gegenüber den Angehörigen des Opfers. Dass zwei Beamte ohne einen Prozess davonkommen, illustriert, wie weit Verantwortliche gehen, um Polizisten vor Strafverfolgung zu schützen. Ganz ähnlich funktionierte die Justiz in den Tagen der Rassentrennung. Das erklärt, warum die Empörung so groß ist.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: