Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Steuerfahnder ermitteln gegen Landtagspräsidenten Detlef Gürth

Halle (ots) - Einer der bekanntesten Politiker Sachsen-Anhalts ist ins Visier der Steuerfahnder geraten. Nach Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe) ermittelt die Staatsanwaltschaft Magdeburg gegen Landtagspräsident Detlef Gürth (CDU) wegen des Verdachts auf Steuerstraftaten. "Gegen Herrn Gürth ist ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung anhängig", bestätigte ein Sprecher der Staatswaltschaft Informationen des Blattes. Demnach soll Gürth mehrere Jahre lang keine Steuererklärungen abgegeben und dem Fiskus einen erheblichen Betrag vorenthalten haben. Die Immunität Gürths als Landtagsabgeordneter wurde aufgrund des Ermittlungsverfahrens bereits aufgehoben. Gürth bestätigte der Mitteldeutschen Zeitung, dass gegen ihn ermittelt werde. Zu Details wollte er sich aber nicht äußern.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: