Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Allensbach-Studie Beruf-Familie

Halle (ots) - Aber es sind keineswegs nur die äußeren Rahmenbedingungen, die mit den Vorstellungen von einem flexiblen Familienleben nicht ganz schritthalten. Eine Allensbach-Studie über "Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf" hat nun herausgefunden, dass der Familienalltag weit traditioneller daherkommt, als die Vorstellungen von der eigenen Modernität suggerieren. Insgesamt übernehmen rund drei Viertel der Väter weniger als die Hälfte der Familienarbeit. Keine Frage: Die traditionellen familiären Rollenzuschreibungen sind auf dem Rückzug. Für die Kämpfe um beruflichen Aufstieg und innerfamiliärer Emanzipation gibt es jedoch weiterhin keine verlässliche Geschäftsgrundlage.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: