Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Schlichtung/Kita-Streik

Halle (ots) - Im Konflikt bei der Deutschen Bahn wurde die Schlichtung viel zu spät angerufen. Die durchaus kampferprobte Gewerkschaft Verdi hat sich viel früher darauf eingelassen als die GdL. Sie ist auch in einer schlechteren Lage. Die Bahn macht Verlust, wenn Loks still stehen. Mit einem geschlossenen Kindergarten spart die Kommune Tag für Tag Geld. Der Kita-Streik war eher eine Demonstration dafür, dass Erziehungsleistungen mehr Anerkennung verdienen. Das öffentliche Echo war insofern ein Erfolg, der in Zukunft politisch genutzt werden muss. Mittel- und langfristig. Wie kompromissbereit die Gewerkschaft ist, zeigt die Wahl ihres Schlichters. Herbert Schmalstieg ist nicht nur Sozialdemokrat. Als Ex-OB stand er früher auf der Arbeitgeberseite. Damit ist klar: Es gibt einen Abschluss mit Augenmaß, der die Kassen der klammen Kommunen nicht überfordert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: