Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Deutschen Bank

Halle (ots) - Wenn es bei der Deutschen Bank nur um den Kirch-Prozess und seine Weiterungen ginge, dann ließe sich jetzt noch zur Zurückhaltung mahnen - schließlich gilt auch für Bankvorstände die Unschuldsvermutung. Doch die Deutsche Bank steht an so vielen Stellen im Konflikt mit dem Gesetz, dass dies kein Zufall sein kann. Egal, ob es um die Manipulationen von Zinsen oder Devisenkursen oder um zwielichtige Geschäfte am US-Immobilienmarkt geht, die Deutsche Bank mischte mit. Es geht nicht darum, einzelne Personen zu brandmarken, die im Rampenlicht stehen. Doch die Kultur der Verantwortungslosigkeit und des mangelnden Respekts vor Gesetzen fällt nicht vom Himmel. Sie war gewollt und organisiert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: