Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu BVB und Klopp

Halle (ots) - Klopp, der Kult-Trainer, der nicht nur für BVB-Fans als der einzig wahre Fußball-Weise des Landes galt, wirkte müde und ausgebrannt. Seine Magie schien verflogen. Etwa 70 Millionen Euro hatte der Verein zuletzt in Spieler investiert. Wirkungslos. Nach 19 Spieltagen taumelte der einstige Meister als Tabellenletzter Richtung Liga zwei - und ist noch nicht ganz gerettet. Team und Coach kommen entzweit daher. Die Saison ist ein Desaster. Klopp hat sich eingestanden, ratlos zu sein und eine schlüssige Entscheidung gefällt. Sie zeugt von Rückgrat. Auf den zweiten Blick wird die Angst eines Mannes sichtbar, der befürchtet, dass sein Kunstwerk zusammenbricht - und er Schaden nimmt. Dennoch: Er hinterlässt riesige Fußstapfen. Wer diese ausfüllen kann? Ratlosigkeit. Thomas Tuchel? Kaum!

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: