Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Wehretat

Halle (ots) - Es ist erstaunlich, was alles möglich zu sein scheint in Zeiten des Sparkurses und der schwarzen Null. Doch ist es gerade eine Woche her, dass das Verteidigungsministerium bekanntgab, dass wegen schlechter Planung seine Rüstungsprojekte um 12,9 Milliarden Euro teurer geworden sind. Man darf vermuten, dass nach einer solchen Beichte einem griechischen Verteidigungsminister von Schäuble Geldforderungen um die Ohren gehauen worden wären. Aber von der Leyen bekommt acht Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: