Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum DAX

Halle (ots) - Wer will, kann leicht Argumente gegen die Aktie finden. Sind die Kurse gerade niedrig, fürchtet der Aktienmuffel, dass sich der Preisverfall fortsetzt. Sind sie gerade gestiegen, führt er ins Feld, dass Aktien doch schon viel zu teuer seien. Das Glas scheint immer halbleer. Wer aber, vor allem als junger Mensch, lieber das halbvolle Glas sieht, der erkennt die Chancen, die der Aktienmarkt trotz des schon hohen Niveaus auch aktuell noch bietet. Selbst wenn die Aktien in den nächsten zehn Jahren auf dem heutigen Niveau verharren würden, hätte er im Vergleich zum Zinssparer einen Gewinn erzielt. Denn im Durchschnitt schütten die Dax-Konzerne jedes Jahr immerhin mehr als zwei Prozent Dividende an ihre Aktionäre aus. Wer sich das bewusst macht, sollte in Zeiten der Nullzinsen einen Teil seines Geldes in Aktien anlegen, um für das Alter vorzusorgen. Auf die gesetzliche Rente jedenfalls sollte er sich nicht verlassen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: