Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kulturpolitik Künftiger Intendant des Anhaltischen Theaters: Es wird keine Kehrtwende geben

Halle (ots) - Der künftige Generalintendant des Anhaltischen Theaters, Johannes Weigand, will im Mai seinen ersten Dessauer Spielplan vorstellen. Es werde "keine Kehrtwende irgendwohin" geben, sagte der 48-Jährige der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Ideen, das Fünf-Spartenhaus auf ein Musiktheater zu schrumpfen, lehnt der gebürtige Heidelberger ab: "Das interessiert mich nicht. Mir kommt es auf das Zusammenspiel der Sparten an." Weigand, der zuletzt Opernchef in Wuppertal war, folgt im August auf den Dessauer Generalintendanten André Bücker, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Bücker hatte mit spektakulären Aktionen gegen die Kürzung der Landesmittel für das Theater protestiert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: