Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zur Russland-Politik

Halle (ots) - In dieser Situation muss man von Intellektuellen mehr erwarten als moralische Appelle und ein Denken in geopolitischen Einflusssphären. Das beginnt bei der Analyse: "Niemand will Krieg", heißt es. Tatsächlich ist der Krieg in der Ukraine längst da. Zumindest irritierend ist, wenn die Ost-Ausdehnung der EU mit der Annexion der Krim gleichgesetzt wird. Dass Georgien und die Ukraine 2008 in die Nato eingeladen wurden, ist falsch: Das Bündnis lehnte die Aufnahme sogar ab. Das führt zur wichtigsten Frage, an wen sich der Aufruf eigentlich wendet. Mangelnde Gesprächsbemühungen wird man zumindest Außenminister Steinmeier kaum vorwerfen können.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: