Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Polizei Thale holt Wachdienst

Halle (ots) - Privater Sicherheitsdienst statt Polizisten in Uniform: Die Polizeireform in Sachsen-Anhalt führt zu einer Privatisierung von Aufgaben, die bisher die Polizei wahrgenommen hat. Die Stadt Thale im Harzkreis hat als Reaktion auf die Reform einen privaten Sicherheitsdienst mit nächtlichen Streifenfahrten beauftragt, wohl als erste Kommune im Land. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Dienstag-Ausgabe. Dem Magdeburger Innenministerium zumindest sind bislang keine weiteren derartige Fälle bekannt. Sprecher Stefan Brodtrück betonte gestern zugleich, dass auch für Thale der Grundsatz gelte, "dass die Polizei im Bedarfsfall rechtzeitig reagiert". "Es ist mehr als ärgerlich, dass sich der Staat aus seinen ureigensten Angelegenheiten zurückzieht und diese Aufgaben an die Kommunen weitergibt", sagte hingegen Ordnungsamtsleiter Nils Tölle. Das steigende Sicherheitsbedürfnis vor allem älterer Bürger könne nicht mehr erfüllt werden.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: