Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Dschihad-Tourismus

Halle (ots) - Was die drei Teenagerinnen aus einem Vorort von Denver antrieb, sich dem IS anzuschließen, darüber kann nur spekuliert werden. Denkbare Motive reichen von einer Identitätskrise der jungen Muslima, die sich in der säkularen Gesellschaft nicht angenommen fühlen. Es könnte sich auch um Faszination mit der angeblichen Reinheit der Lehre der IS-Anhänger handeln, die sich als Kämpfer einer gerechten Sache darstellen. Auch die Rebellion gegen das Elternhaus kommt in Frage. Glücklicherweise endete die Reise der US-Dschihad-Girls auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Rückflugticket in die USA. Vermutlich dürfte dieser Ausgang des fragwürdigen "Abenteuers" besser sein als das, was die Mädchen in Syrien erwartet hätte.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: