Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Hongkong

Halle (ots) - Die weltweite Aufmerksamkeit ist ihnen gewiss. Die können die jungen und nicht mehr ganz so jungen Demonstranten in der ehemaligen britischen Kronkolonie gut brauchen. Die chinesischen Verantwortlichen in der Stadt würden ihnen wohl gern noch etwas härter begegnen, als sie es nun tun. Aber in der Finanzmetropole, die so lange noch nicht wieder zum Mutterland gehört, sind Straßenschlachten, womöglich mit Verletzten und Toten, schlicht schlecht fürs Geschäft. Es ist aber nicht sicher, dass sich eine schärfere Konfrontation vermeiden lässt. Die Führung in Peking mag ihr Gesicht nicht verlieren. Das wäre der Fall, wenn sie die wichtigste Forderung der Demonstranten erfüllte und ihren verhassten Statthalter abzöge. Um das zu erreichen sollen die Proteste ausgeweitet werden. Da ist viel Besonnenheit gefragt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: