Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Anleihe für Stromtrassen

Halle (ots) - Das war gut gemeint, wurde aber schlecht umgesetzt. Die neue Bundes-regierung kümmerte sich danach überhaupt nicht mehr darum. Es musste zwangsläufig schief gehen. Denn um solch ein Vorhaben zu einem Erfolg zu machen, braucht es nicht nur günstige Konditionen für private Investoren. Viel wichtiger ist, potenziellen Investoren das neue Produkt zu erläutern. Doch dies wurde dem Netzbetreiber Tennet überlassen. Kein Wunder, dass es ein Flop wurde. Die Bundesregierung hätte gemeinsam mit den Netzbetreibern Marketingkonzepte entwickeln und massiv in die Werbung einsteigen müssen. Das Bild das jetzt entsteht ist katastrophal.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: