Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Bildungsmilliarden Sitte warnt Bullerjahn

Halle (ots) - Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion im Bundestag, Petra Sitte, hat Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) davor gewarnt, die Entlastung aus der vollständigen Übernahme der Bafög-Kosten durch den Bund für den allgemeinen Landeshaushalt oder zur Schuldentilgung zu verwenden. "Vorgesehen ist, dass die Länder das Geld für Bildung und Forschung einsetzen", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Herr Bullerjahn sollte nicht glauben, dass er es für sich beanspruchen kann. Das Geld sollte dem Wissenschafts- oder dem Bildungsminister, nicht aber dem Finanzminister zufließen. Wir werden darauf achten, dass das auch so kommt." Sachsen-Anhalt wird voraussichtlich um 30 Millionen Euro entlastet.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: