Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verkehr Sachsen-Anhalt will Fernbus-System fördern

Halle (ots) - Sachsen-Anhalt will der boomenden Fernbus-Branche unter die Arme greifen, um die Infrastruktur zu verbessern. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). So könnte über das Schnittstellenprogramm, das die Verknüpfung von Verkehrsmitteln wie Bus und Zug unterstützt, auch der Aus- und Neubau von Busbahnhöfen gefördert werden, sagte ein Ministeriumssprecher. Bisher gibt es für solche Vorhaben kein eigenes Förderprogramm. Auch Sachsen will ab 2015 den Bau von Fernbusbahnhöfen fördern, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium. Für Leipzig, Haltepunkt der meisten Linien in Mitteldeutschland, ist nach Angaben der Stadt ein entsprechendes Projekt bereits im Gespräch. Nach MZ-Informationen wird mit Kosten von vier bis fünf Millionen Euro gerechnet. Das Streckennetz in Deutschland ist seit der Freigabe des Marktes Anfang 2013 immer dichter geworden. So werden Halle und Magdeburg inzwischen von zwei großen Anbietern angefahren. Marktführer Mein Fernbus hat seit einigen Wochen zudem kleinere Städte wie Zeitz im Fahrplan. Von dort geht es auch nach Berlin.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: