Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Bundespräsident in der Türkei Türkische Gemeinde in Deutschland weist Kritik des türkischen Premiers an Gauck zurück

Halle (ots) - Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat die jüngste Kritik des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan an Bundespräsident Joachim Gauck zurück gewiesen. "Es geht nicht, dass man einen Bundespräsidenten so angeht", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Das gehört sich nicht." Kolat fügte hinzu: "Gauck hat eine ausgeglichene Rede gehalten. Er hat nicht mit dem Finger auf die Türkei gezeigt. Die Reaktion ist deshalb nicht angemessen." Gauck hatte demokratische Defizite in dem Land beklagt. Daraufhin hatte Erdogan unter anderem erklärt, in Deutschland würden Häuser von Türken "aus rassistischen Motiven niedergebrannt", und hinzugefügt: "Dann kommen sie hierher und erteilen uns Ratschläge. Behaltet eure Ratschläge für euch."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: