Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Alice Schwarzer/Steuerhinterziehung

Halle (ots) - Juristische Strafen bleiben ihr erspart: Sie zeigte sich rechtzeitig selbst an. Die Millionensumme, die sie nachzahlte, enthielt einen Sicherheitspuffer: Der Betrüger zahlt mehr, damit die Selbstanzeige nicht an Rechenfehlern scheitert. Das beweist, wie nötig die Reform des Instruments ist: Wer formale Fehler macht wie Hoeneß, dem droht Haft. Wer dank Zufall richtig liegt, bleibt straffrei. Das riecht nach Willkür. Wie die ganze Regelung: Unter Kleine-Leute-Verbrechen gibt es jedenfalls keins, das bei Selbstanzeige straffrei bleibt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: