Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Facebook

Halle (ots) - Facebook sieht sich noch immer als faszinierende Idee mit enormem Potenzial. Doch an der Börse zählen Emotionen wenig, sondern vor allem nackte Zahlen. Und hier liegt das Problem. Mit fast einer Milliarde Nutzern ist eine Verlangsamung des Wachstums unausweichlich. Jetzt geht es vor allem darum, die Nutzer zu halten und ihre Anwesenheit in Geld umzuwandeln. Das ist ein Balanceakt, denn das Netzwerk läuft Gefahr, seine Mitglieder auf der Suche nach Profit zu verschrecken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: